Der Mensch als Energiefeld

Die moderne Physik beschreibt den Menschen als ein Energiefeld unterschiedlicher Stärke und Schwingung, das messbar und damit wissenschaftlich nachweisbar ist. Dieses Energiefeld steuert nicht nur auf bioelektrischem und biomagnetischem Weg alle Funktionen des Körpers, sondern es wirkt auch als Ausstrahlung auf die Umgebung des Menschen und beeinflusst andere entscheidend.

 

Dieses Energiefeld wird durch jeden Gedanken verändert und kann so in seiner Wirkung beeinflusst, ja bestimmt werden. Natürlich kann ein negativer Gedanke nur negative Wirkung hervorrufen. Ebenso zuverlässig bringt ein positiver Gedanke eine positive Wirkung hervor und verändert entsprechend Ihre Ausstrahlung.  Diese Ausstrahlung ruft im anderen Sympathie oder Antipathie hervor und er reagiert entsprechend darauf, meist sogar unbewusst.

 

(Prof. Kurt Tepperwein)