Liebesbeziehungen

Im tiefsten Inneren weiß jeder, dass der/die Andere uns nicht glücklich machen kann. Das können wir nur selbst. 

 

Vielleicht hat aber doch der eine oder andere von euch so schlechte Erfahrungen in einer vergangenen Beziehung gemacht, dass sie euch prägt, beeinflusst, bremst oder behindert. Vielleicht wurde jemand enttäuscht, betrogen, belogen, ausgenutzt oder hintergangen...

 

Auch wenn dem so war oder ist:

 

Bleibt stets offen und ehrlich. Sagt euch alles. Haltet nichts zurück, nur weil ihr Angst habt, euch zu verlieren oder zu verletzen.

 

Wer sich vor Verletzung und Enttäuschung schützen will, indem er sich zurückhält und nicht ganz öffnet,  den kann die Liebe nicht finden.

Der lebt an seinen wunderbaren Möglichkeiten vorbei.

 

Liebe ist Hingabe, ist Inkaufnahme von Verletzt-werden. In Wahrheit kann uns niemand verletzen, wir tun uns das immer selbst mit unseren Gedanken an!

 

Jede Beziehung, JEDE hat das Potenzial sich zu einer vollkommenen, bleibenden, bewussten Beziehung zu entfalten, aber nur durch vollkommene Hingabe und Öffnung. Geht in die Tiefe, denn dort findet ihr das, was euch erfüllt und vollkommen macht. Geht das Risiko ein, und ihr werdet erleben, dass das Risiko nur eine Illusion ist, die euch von der wirklichen Liebe abhält. Vielleicht ist diese Art zu lieben mit eurem Partner jetzt möglich, vielleicht auch nicht. Probiert es aus. Beide müssen die Bereitschaft haben, sich derart „bloßzulegen“, alles offen zu zeigen und sich so zu präsentieren, wie sie sind.

 

Geht keine Kompromisse ein.

Lebt voll und ganz!

Gebt alles her, was ihr habt. Nehmt alles an,  was euch gegeben wird.

Vertraut dem Leben. Vertraut eurem Nächsten. Vertraut euch selbst.

 

Das Leben ist ein Abenteuer. Und in eurer Entfaltung und in euren Beziehungen liegt das größte Abenteuer.

 

(Gitte Weiß)